Soziale Kompetenz, Lernkompetenz und Chancengleicheheit
RSS icon Email icon Home icon
  • FINALE –O-O Jugend trainiert für Olympia‘ – RP-Finale im Schwimmen: Zum zweiten Mal: Hegnacher Jungs auf dem 2. Platz

    Geschrieben am Mai 15th, 2013 hk Keine Kommentare

    a-mannschaftsfoto

    Im vergangenen Jahr waren unsere Schwimm-Jungs im RP-Finale im Aquarena in Heidenheim. Zum ersten Mal in der Geschichte der Burgschule hatten sie es auf den 2. Platz geschafft.

    Das heißt: Unsere Jungs waren die zweitbeste Mannschaft von ganz Nord-Württemberg.

    Dieses Mal peilten sie den Titel an, lagen sie nach dem Meldeergebnis doch nur 8 Sekunden zurück. 8 Sekunden aufzuholen erschien den Kindern durchaus machbar.

    Aber leider hatten wir wieder mit Ausfällen zu kämpfen. Kai Olderdissen, einer der besten Schwimmer unserer Schule konnte leider nicht antreten, und auch Alessio war angeschlagen, konnte aber teilnehmen.

    Buchstäblich in letzter Sekunde waren Bilel Debbabi und Elvin Garic bereit, so kurzfristig einzuspringen. Vielen Dank euch beiden!!

    Natürlich waren in diesem Finale stärkere Mannschaften als beim Kreisentscheid in Backnang zu erwarten.

    Teambesprechung

    Teambesprechung

    Der Wettkampf war superspannend.

    Nach den Einzeldisziplinen waren wir in der Gesamtwertung der Einzelwettkämpfe auf Platz 2, und der Abstand zu Platz 1 war nicht all zu groß.

    Im Klartext gesprochen: Wenn wir die Staffel gewinnen, könnten wir es auf den 1. Platz schaffen.

    Die Jungs gaben ihr Bestes, aber sie schwammen in der Staffel leider nur auf Platz 2.

    Im Endergebnis lagen die Hegnacher Jungs damit auch auf Platz 2.

    a-schwimmbada-steffela-urkunde-2

    Wir freuen uns sehr über diesen wiederholten Erfolg, denn die zweitbeste Grundschulmannschaft im gesamten Regierungsbezirk Nordwürttemberg zu sein, ist durchaus eine Leistung für eine kleine Grundschule.

    cedric-fahne

    Sechsmal waren wir schon im RP-Finale, und dies war zum zweiten Mal der 2. Platz. RP-Finale —> Wir kommen wieder!!!

    Fridjoff Flathmann hat sich selber übertroffen. Er war mit Abstand der schnellste Rückenschwimmer (18,6) und Kraulschwimmer (15,6) des gesamten Wettkampfes.

    Schade, dass Kai nicht mitkommen konnte. Vielleicht hätte es dann zum ersten Platz gereicht.

    Es schwammen für die Burgschule:

    a-mannschaftsfoto-2

    Fridjoff Flathmann, Elvin Garic, Marc Hedinger, Alessio Bauer, Roberto Viglincci, Leon Priem, Cedric Roos, Bilel Debbabi

    Ich gratuliere unseren Schwimmkindern für ihren Erfolg und danke ihnen für ihre Disziplin und ihren engagierten Einsatz.

    Vielen Dank Herrn Seifert, der die Kinder mit betreut und tolle Fotos gemacht hat und Herrn Bauer für seine großzügige ‚Eisspende‘.

    Heinz Kauffeldt

    Waiblinger Kreiszeitung vom 11.06.2013

    Waiblinger Kreiszeitung vom 11.06.2013

    Kommentare sind deaktiviert.