Soziale Kompetenz, Lernkompetenz und Chancengleicheheit
RSS icon Email icon Home icon
  • AGs und Ateliers

    Die Arbeitsgemeinschaften und Ateliers haben mittlerweile einen festen Platz im Schulprofil der Burgschule.

    Was ist der Unterschied zwischen AG und Atelier?

    AGs werden vom Förderverein angeboten. Die Teilnehmer müssen einen Beitrag bezahlen.

    Ateliers sind ein Angebot der Burgschule im Rahmen der offenen Ganztagesschule, sind kostenlos und werden meistens von Lehrern angeboten.

    WARUM eigentlich so viele AGs und Ateliers?

    Zum einen wollen wir den Kindern Kurse entsprechend ihren Neigungen anbieten. Und je mehr Angebot wir haben, umso höher ist die Chance, dass die Kinder etwas finden, an dem sie Spaß haben.

    Dazu kommt, dass ab einer gewissen Menge an AGs und Ateliers diese ideal in das Ganztageskonzept der Burgschule passen.

    WER macht die AGs?

    Geleitet werden die AGs von  Übungsleitern, Jugendbegleitern und  Lehrbeauftragten.

    WIE kommen die AGs und Ateliers bei den Kindern an?

    Grundsätzlich werden die AGs und Ateliers  von den Kindern sehr gerne wahrgenommen.

    Nahezu jedes Kind der Burgschule besucht mindestens eine, viele Kinder besuchen sogar mehrere AGs oder Ateliers.

    WAS uns im Rahmen der AGs besonders wichtig ist?

    Wir danken dem Verein Spielraum für die Computer und die Vernetzung zweier Räume. Zudem danken wir dem Förderverein, dem Ortschaftsrat und privaten Spendern, dass sie uns bei der Finanzierung der Vergütungen der Lehrbeauftragten helfen. Ohne diese zusätzlichen Mittel hätten wir Probleme, unser Angebot aufrecht zu erhalten.

    WELCHE AGs gibt es denn 2012/2013?

    Welche Ateliers gibt es 2012/2013?