Burgschule Hegnach

Soziale Kompetenz, Lernkompetenz und Chancengleicheheit
RSS icon Email icon Home icon
  • Die 4a bastelt für Mutter- und Vatertag

    Geschrieben am Mai 3rd, 2016 es Keine Kommentare

    Im TW- Unterricht haben wir verschiedene Herzchen für unsere Eltern gebastelt.

    dscn4499

    Für die Mütter haben wir Nägel in Holzbretter geschlagen.

    Als wir eine schöne Herzform hatten, haben wir bunte Wolle und Fäden über die Nägel gespannt.

    dscn4500

    Für die Väter haben wir Steine mitgebracht und Drähte in Herzformen gebogen. Anschließend haben wir den Draht um den Stein gebunden, so dass die gebogene Herzform an dem Stein war. Das innere der Herzen schmückten wir mit Glasperlen und Draht.

    Das basteln hat uns viel Spaß gemacht und unsere Eltern werden sich sicher freuen.

    Jannik und Pino aus der 4a

  • Bärbel Oftring liest “Tatort Natur”

    Geschrieben am Mai 3rd, 2016 es Keine Kommentare

    lesung-1lesung-3lesung-2lesung-7

  • Besuch von Hündin Amy in der 1b

    Geschrieben am April 28th, 2016 es Keine Kommentare

    amy-schule-12-2015-009

    „Mitte Dezember  war mein großer Tag, an dem ich, Golden Retriever Hündin „Amy“, das erste Mal für eine Stunde Schulluft schnuppern durfte. Die Kinder der Tigerklasse 1b waren sehr aufgeregt und hatten sich schon seit Tagen auf mich gefreut. Sie haben mich mit offenen Armen empfangen und waren sehr ruhig, so dass ich mich gleich wohl gefühlt habe. Mein Schwanz hat ständig gewedelt, weil es hier so viele nette Kinder gibt, obwohl ich natürlich an meinem ersten Schultag auch etwas nervös war. Mir hat es aber so sehr gefallen, dass ich auf jeden Fall wiederkomme! Nach den vielen neuen Eindrücken war ich allerdings erstmal hundemüde und musste gleich schlafen gehen ;)

    Ich war nun schon mehrere Male in der Schule und es gefällt mir so gut, dass ich mich immer riesig freue, wenn ich zu den Kindern darf. Sie sind alle ganz lieb, werden von Mal zu Mal ruhiger und trauen sich auch, mich zu streicheln oder ein Leckerli zu geben. Das letzte Mal gab es von einem Schüler Banane, da er sie nicht mochte. Das kann ich überhaupt nicht verstehen, denn ich lieeebee sie!

    Ich freue mich drauf, dass wir uns noch weiter aneinander gewöhnen und ruhiger werden und ich dann auch einmal länger in die Schule darf. Bis dahin, Wuff!“

  • Tischtennistag

    Geschrieben am April 28th, 2016 es Keine Kommentare

    Am Mittwoch und Freitag, den 20. und 22. April freuten sich die Burgschüler wieder auf die Schnupperveranstaltung des Tischtennisclubs Hegnach. Da die Schulsporthalle auch die Trainingshalle ist, steht das Material greifbar nah – aber was unter Mitarbeit eines großen ehrenamtlichen Helfertrupps für jeweils einen Morgen entsteht, ist ein großer sportlicher Kinderspaß! Ein dichtgedrängter Aufbau mit Stationen wie „Fische fangen“ - dabei werden übers Netz gespielte Bälle in einem Körbchen gefangen/ Bälle pusten – ähnlich wie Watteblasen /ein großer Hindernisparcours mit Wurfteil/ ein Feld für Volleyball mit Luftballons. In Teams spielen sich die Kinder durch die liebevoll betreuten Stationen. Und natürlich – wie meistens im Sport – ist die Schulstunde pro Klasse viel zu schnell vorbei!!! Wer noch nicht genug bekommen hat, darf gerne weiter zum Tischtennis kommen! Infos dazu unter: www.ttc-hegnach.de

    Herzlichen Dank von allen Kindern und Kollegen an das Helferteam!


  • Fußballmädels der Burgschule erkämpfen den 3. Platz beim “Tag des Mädchenfußballs” in der Friedensschule Neustadt

    Geschrieben am April 28th, 2016 es Keine Kommentare

    0-team-mit-paule

    12 Mädchenfußballmannschaften waren angetreten, um beim ‚Sepp Herberger Tag‘ in der Friedensschule Neustadt um die Meisterschaft zu kämpfen.

    Als besondere Überraschung war Paule zu Gast, das Maskottchen des DFB und stimmte die Kinder auf die EM der U19 ein.

    Es wurde in zwei Gruppen gespielt. Die Hegnacher Fußballmädchen hatten einen denkbar schlechten Start. Obwohl sie nicht schlechter als die Gegner aus Nellmersbach waren, gab es buchstäblich in letzter Sekunde durch eine Unachtsamkeit ein vermeidbares Eigentor. Schade! Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.

    Dann zeigten die Mädels aber dass sie Fußball spielen können, denn dies war in der Folge das einzige Gegentor, das gegen Hegnach erzielt wurde. In den weiteren Vorrundenspielen wurde kein Spiel mehr verloren. Am Ende schlossen die Mädels mit Platz 2 in der Vorrunde ab. Ein Pünktchen hatte nur gefehlt, und die Mädchen wären im Finale gewesen.

    Nun mussten sie in der Finalrunde um Platz 3 kämpfen. Mit einer überzeugenden Vorstellung setzten sich die Hegnacher Mädels gegen die Gastgeber aus Neustadt mit 1:0 durch.

    Da war die Freude groß, denn jetzt hatte man den dritten Platz gesichert.

    Fazit: 6 Tore geschossen, nur ein Gegentor, nur ein Spiel verloren.

    Allen Mädchen vielen Dank für ihren engagierten Einsatz und ihre gute Stimmung.

    Vielen Dank auch den mitgereisten Eltern, die die Kinder transportiert und angefeuert haben, schöne Fotos gemacht und die Trikots gewaschen, und auch beim Training mitgeholfen haben

    Ohne diese Mithilfe könnten wir nicht an solchen Veranstaltungen teilnehmen.

    Heinz Kauffeldt

    scan-madchenfusball

  • Die 4 a und die 4b im Schullandheim- E.C. Freizeitheim Sechselberg

    Geschrieben am April 17th, 2016 es Keine Kommentare

    text

    Die 4a und die 4b sind in Begleitung von Frau Treiber, Frau Waffler, Herr Truckses und Herr Lutz am Montag den 4.04.2016 ins Schullandheim gefahren.

    Zuerst sind wir mit dem Bus bis zum Waiblinger Bahnhof gefahren und dann mit der S- Bahn bis Murrhardt. Von dort an sind wir 5 km auf den Sechselberg gewandert.

    Unterwegs haben wir drei Wasserfälle gesehen und viele Abenteuer erlebt. Während einer Pause bauten einige Jungs eine Brücke über den Bach.

    Als wir im E.C. Freizeitheim ankamen, zeigte uns unsere Lehrerin die Zimmer und wir bezogen unsere Betten. Zum Abendessen gab es Pizza.

    Am 2. Tag durften wir auf den Hochseilgarten- das war sehr aufregend. Abends veranstalteten wir eine Kinderdisko im Keller des Hauses.

    Den 3. Tag verbrachten wir mit Spiel und Spaß auf dem Gelände des Schullandheims. Einige Kinder spielten Fußball, andere hüpften auf dem Trampolin oder machten eine Wald- Rallye.

    Es waren drei schöne Tage, mit super Wetter, viel Spaß und viel Gelächter.

    bild

    dscn0842dscn0964dscn0958dscn0858dscn0913


  • 9.Turntag an der Burgschule Hegnach – Turnen macht Spaß - Ergebnisse

    Geschrieben am April 12th, 2016 es Keine Kommentare

    medaillen

    Hier die Ergebnisse des 9. Turntages der Burgschule.

    Die Kinder waren sehr gespannt, wer denn auf dem ‚Treppchen landen wird.

    Die sind es:

    Die besten Turnerinnen der Burgschule sind:

    Klassenstufe

    1. Platz

    2. Platz

    3. Platz

    2

    Romy

    18 P

    Emilia

    16.5

    Rym

    Mara

    13 P

    3

    Lorena

    19 P

    Aylin

    17,5 P

    Sophie

    17 P

    4

    Melanie

    20 P

    Jacqueline

    Emily

    19,5  P

    Die besten Turner der Burgschule sind:

    Klassenstufe

    1. Platz

    2. Platz

    3. Platz

    2

    Luca

    20 P

    Louis

    Valentino 12,5

    3

    Niko F.

    Leon

    15 P

    Florian H.

    14,5

    4

    Felix

    18,5 P

    Mike

    15 P

    Maxi

    Noa

    Levin

    David

    13 P

    0-alle

    Gratulation allen Kindern, die auf dem ‚Treppchen’ waren, aber natürlich allen anderen Burgschul-Kindern, die mit Feuereifer geturnt haben.

    Ich freue mich sehr, dass auch einige unserer jüngeren Kinder sich an die schwereren Übungen herangetraut haben.

    Besondere Gratulation gebühren Luca Bechert und Melanie Lang, den diesjährigen Punktekönigen. Ganz dicht dran waren aber auch Jacqueline Dambach und Emily Waffler mit 19,5 Punkten.

    Alle Kinder bekamen eine Urkunde als Andenken an ihre sportlichen Leistungen und als Erinnerung, dass Turnen Spaß macht!

    Heinz Kauffeldt

  • Happy Burgschulkids bei der Verleihung des ‚Kiebitz‘ in Waiblingen

    Geschrieben am April 12th, 2016 es Keine Kommentare

    0-chor-6

    Schon zum  dritten Mal war der Chor der Burgschule eingeladen, bei der Verleihung des Jugendmedienpreises  ‚Kiebitz‘ der Stadt Waiblingen das Eröffnungsprogramm mitzugestalten.

    Die Kinder der Burgschule waren sehr motiviert und präsentierten mit viel Engagement ihr Programm zum Thema ‚Helden wie Du und ich‘.

    Im Programm waren unter anderem Lieder über eine kleine Indianerin, die Anne Kaffekanne, Baloo  den Bären und auch die zwei kleinen Wölfe zu hören.

    Die Kinder ernteten viel Applaus und außerdem bekam jedes Kind einen Buchgutschein der Firma Osiander.

    Karin Pfisterer Heinz Kauffeldt

  • Turnen macht Spaß - 9.Turntag an der Burgschule Hegnach

    Geschrieben am März 24th, 2016 es Keine Kommentare


    Am Freitag, den 18. März fand der nunmehr neunte Turntag der Burgschule statt.

    Das ist eine Kooperationsveranstaltung der Burgschule und des SV Hegnach. Ohne die Zusammenarbeit mit dem Sportverein, die uns in jedem Jahr Kampfrichter stellen, könnte diese Veranstaltung nicht stattfinden.

    Der Turntag der Burgschule ist ein Vierkampf. Von den fünf Geräten, an denen geturnt werden konnte (Barren, Balken, Reck, Boden und Sprung), kommen nur die vier besten in die Wertung.

    Die Kinder der Klassenstufe 1 nahmen nicht teil. Sie durften aber den Drittklässlern und Zweitklässlern beim Turnen zusehen.

    Alle Kinder hatten fleißig die Übungen trainiert, freuten sich auf den Turntag und darauf, ihr Können zu zeigen.

    Die Schwierigkeitsstufe der angebotenen Übungen haben sich die Kinder selbst ausgesucht.

    Turnen schult Kraft, Disziplin, Körperspannung und macht auch Spaß. Insofern war auch der 9. Turntag der Burgschule ein voller Erfolg.


    Den Kindern vielen Dank für Ihre Disziplin, ihre Einsatzbereitschaft und ihr ‚fair play‘.

    Vielen Dank dem Kampfrichterteam: Gisela Bohle, Tona Galitz, Dina Kurz, Noemi Liebich, Herr Knöpfle und Roland Friedle.

    Danke auch dem BuGI-Team fürs ‚Catering‘.

    Heinz Kauffeldt


  • Burgschüler besuchten den Turn-Weltcup 2016 in der Porsche Arena in Stuttgart

    Geschrieben am März 24th, 2016 es Keine Kommentare


    Wie in jedem Jahr fuhren wir am 18. März wieder  mit den  Kindern des ‚Jugend trainiert für Olympia-Ateliers‘ zum DTB Pokal in die Porsche-Arena.

    Diesmal war aber alles ein  bisschen anders. Wir konnten wegen unseres Turntages erst nachmittags fahren, und der Qualifikations-Wettkampf der Damen begann erst um 18.00. Da war es schön, dass uns viele Eltern und Geschwister der Kinder begleitet haben, denn heimgekommen sind die Kinder erst gegen 21.00.

    In diesem Jahr konnten die Kinder die Team Challenge zum Mannschaftswettbewerb der Damen ansehen. Acht Teams waren angetreten, um sich für das Finale am Sonntag zu qualifizieren. Olympiasieger und Weltmeister kämpften um den Einzug ins Finale.

    Die Kinder konnten über turnerische Höhepunkte staunen. Handstandüberschläge mit Drehungen und Schrauben am Sprungtisch, halsbrecherische Übungen am Stufenbarren und auf dem Schwebebalken und tolle Übungen beim Bodenturnen.

    Vier Teams konnten sich qualifizieren: Deutschland 1 landete auf dem zweiten Platz nach Russland. Damit hat sich das deutsche Team gute Voraussetzungen fürs Finale und für die Olympiade in Rio gesichert.

    Beim Mitmachangebot versuchten sich die Kinder dann selbst an den Geräten, um Gesehenes nachzumachen. Wer weiß…vielleicht wird eines der Kindern der Burgschule in der Zukunft auch einmal ein bekannter Turnstar.